Die Tanzperformance HOLD behandelt das Thema Wert, sowohl im materiellen, als auch im immateriellen Sinne. Das Stück zeigt drei goldenen Figuren, die aufgrund ihres fehlenden Selbstwertes durch äußerliche Umstände beeinflusst werden. Drei silberne Figuren stehen hinter jeder goldenen Figur, sie sind abhängig von deren Gold. Die innere Haltungen und die Abhängigkeit bzw. die Unabhängigkeit der goldenen Figuren von den äußerlichen Angriffen beeinflusst den Verlust bzw. Erfolg ihres Goldes und somit der Existenz der silbernen Figuren. In individuellen Bewegungen und Verhaltensweisen durchlaufen sie existentiellen Zustände, die von einer live eingespielten Klanglandschaft aus Percussion und elektronischen Sounds begleitet werden.
The dance performance HOLD centers around the subject of worth in a material, as well as in an immaterial sense. The show features three golden figures who out of their lack of believe in their own worth are influenced by outer circumstances. Three silver figures are each positioned behind one of the golden ones depending on their gold. The attitude of the golden figures and their dependance or independence on their outer circumstances influences either the loss or the success of keeping their gold and with that the existence of the silver figures. Through individual movements and certain behavior the figures experience existential conditions, which are accompanied by a live soundscape of percussion and electronic sounds.
KONZEPT & CHOREOGRAFHIE / concept & choreography
Sanaz Starcic
PERFORMANCE / performance
Kiana Ghaffarizad
Janina Lübcke / Sanaz Starcic
Kira Kayembe
Felicitas Kos
Pia Wördehoff
KLANGLANDSCHAFT / sound landscape
Gustavo A. Mendez Lopez
Lukas Zerbst
KOSTÜM / costume 
Sanaz Starcic
KAMERA / camera
Eduard Starcic
PRODUKTIONSASSISTENZ  / production assistance
Eduard Starcic
Eva Naomi Watanabe
 
AUSSTELLUNG / FESTIVAL / exhibition
Hochschultage HfK, Hochschule für Künste Bremen, 2013
OUTNOW - Festival für Performance, Theater Bremen und Schwankhalle, Bremen, 2013 

Back to Top